Marketingtrends - Corona Marketing Werbung 2020

Marketing-Trends 20/21

Neue Herausforderungen, Unsicherheiten & Zukunftsfragen – davor stellt uns die allgegenwärtige Krise. Unternehmen müssen neue Wege finden, den Kontakt zu ihren Kunden und potenziellen Neukunden zu halten und die Kundentreue zu stärken.

Deloitte-Studie

Was ist Verbrauchern gerade wichtig und worauf legen Unternehmer wert? Im April und Mai 2020 wurden dazu international mehr als 2.400 Konsumenten über 400 C-Level-Führungskräfte von global tätigen US-Firmen befragt.

Bei dieser Befragung zeigte sich deutlich, dass sich der Fokus der Unternehmer deutlich zu dem der Kunden unterscheidet. Während die Geschäftsleute sich auf die Steigerung von Effizienz und Produktion fokussierten, gaben 25 % der befragten Konsumenten an, dass sie sich von einer Marke eher abwenden, wenn sie den Eindruck erhalten, dass diese nur in ihrem eigenen Interesse handelt. Weitere interessante Ergebnisse finden Sie hier.

Des Weiteren konnten sich 58 % der befragten Konsumenten an mindestens eine Marke erinnern, die sich schnell an die neue Situation angepasst hat und die Bedürfnisse der Verbraucher erkannt hat. Dadurch wurden auch mehr Produkte oder Services der Marke konsumiert.
(Quelle: Deloitte Studie)

In Bewegung bleiben

Wer in solchen Zeiten als Unternehmen bestehen und für seine Kunden relevant bleiben möchte, muss in Bewegung bleiben. Jetzt ist die Zeit, sich um die Dinge Gedanken zu machen, die immer hinten angestellt wurden. Anstatt „Ach, das Geschäft läuft eh ganz gut!“ sollten Sie daraus „Wow, solch einen Umsatzanstieg hätte ich nicht erwartet.“ machen. Ja, etwas Neues zu wagen ist immer ein Hindernis, da es uns aus der Komfortzone lockt. Doch wenn wir immer in dieser Zone bleiben und uns Sachen einreden wie,

  • „Ich kenne meine Kunden, die mögen keine Neuerungen.“
  • „Ich habe gerade genug zu tun und brauche keine neuen Kunden.“
  • „In unserer Gegend funktioniert das eh nicht.“
  • „Die Investition ist zu groß…“

dann können wir nie entdecken, was passiert wäre, wenn wir über unseren Schatten springen und den Schritt ins Unbekannte wagen.

Agilität macht uns Unternehmen in der Krise wendiger und anpassungsfähiger. Ist zum Beispiel ein guter Online-Auftritt vorhanden, lässt sich dieser zügig mit einem kleinen Online-Shop erweitern. Oder Sie bieten Ihren Kunden wöchentliche Interviews mit Personen aus Ihrer Branche, teilen auf Social Media hilfreiche Tipps oder machen eine Live-Koch-mit-Sendung. Sie sehen es gibt so viele Möglichkeiten, die Kunden bei Laune zu halten. Und das ist nicht nur in Krisenzeiten wichtig!

Fazit

Ihre Kunden schätzen es, wenn hinter der Marke auch etwas steckt, dass nicht nur auf Umsatz abzielt. Die Markentreue und auch die Mitarbeiter-Zufriedenheit können durch Innovation und Einfühlungsvermögen für das Klientel und dessen Bedürfnisse gesteigert werden.
Der Spalt zwischen Marke und Kunde muss überbrückt werden. Zeigen Sie Menschlichkeit und werden Sie zum Lösungsanbieter für reale Probleme von realen Personen.